Baroquine

Baroquine

Mittwoch, 2. Mai 2012

Wohn-und Esszimmer | Bootshausetage | 40qm


Momentan ist das Thema "Wohnen am Wasser" im Trend bei Baroquine. Am Wochenende habe ich Euch mein Photographieprojekt "Floating Homes" vorgestellt und heute zeige ich Euch mein Innenraum-Projekt "Bootshaus an der Waterfront in Osterbek". Hier habe ich ein Konzept für den Wohn- und Essbereich entwickelt. Die Häuser haben einen direkten Zugang zum Wasser und sind dadurch zu Ihrem schönen Namen gekommen. Die Gebäude sind fünfgeschossig inklusive Dachterrasse und Bootsanleger.

Das Erdgeschoss hat einen offenen Grundriss mit den Bereichen Küche, Esstisch und Wohnen. Genau dort habe ich meine Arbeit begonnen. Da die Bauherren aus zwei Wohnungen in eine gezogen sind, waren mehr Möbel vorhanden als gestellt werden konnten. Die großen Fensterflächen und die verschiedenen Funktionen im Raum verlangten nach einer guten Möblierungslösung. Ein Sofa aus dem alten Bestand von der Firma Cor blieb bestehen und wurde mit einem Hockermodul der gleichen Serie erweitert. Um den Wohnbereich zu definieren habe ich die TV- und Karminwand mit Farbe zu einer Einheit werden lassen. So hebt sich der Wohnraum von dem Essbereich ab und es entsteht eine weichere Atmosphäre,  in dem Bereich, indem man relaxed und zur Ruhe kommt. Der großformatige, hochflorige Teppich findet seinen Platz zwischen dem Sofa und der TV-Kaminwand um beide Elemente optisch miteinander zu verbinden. Das Licht unterstreicht die verschiedenen Bereiche. Der Esstisch wird mit punktuellem Licht in Szene gesetzt und im Wohnbereich wird es etwas gedämpfter mit einer skulpturalen Stehlampe von lzf (Link-P) oder zwei kleinen Leselampen von Artemide (Tolomeo).


Grundriss | Sofa | Positionsvarianten



























































Raum | vorher






























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen